Fatburner: Was funktioniert wirklich?

Fatburner: Was funktioniert wirklich?

Heute möchten wir mal auf das Thema Fatburner eingehen. Die Supplemetindustrie und Influencer auf Instagram präsentieren beinahe täglich das neuste Produkt, welches einem rapiden Fettverlust, die Transformation deines Lebens und einen straffen Körper verspricht. Doch was ist da eigentlich dran? Ist es sinnvoll ein solches Produkt zu verwenden oder ist es reine Geldverschwendung? Dem wollen wir heute gemeinsam auf den Grund gehen!

Hierzu müssen wir erstmal einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit machen: Und zwar ins Jahr 2010. Ich hatte damals gerade damit angefangen meinen Lebensstil komplett zu verändern, hatte von Ernährung, Supplements und Training keine Ahnung, aber ich hatte ein Ziel: Die lästigen Pfunde endlich loswerden, denn ich habe damals gute 140kg gewogen. Also tat ich das, was viele in dieser Situation tun würden: Ich aß weniger, machte viel Ausdauersport und investierte mein Geld in teure Supplemente die mir Zeitschriften oder das Internet empfahlen. Ich nahm ab. Ganze 50kg habe ich damals abgenommen, doch das kam nicht durch bestimmte Supplements, wie ich erst dachte. Es war viel eher auf die Disziplin bei Ernährung und Sport zurückzuführen. Da stand ich nun also: 1,97m groß mit einem Gewicht von (nur noch) 87kg und immer noch mit meinem Körper unzufrieden, denn das versprochene Sixpack und die breiten Schultern ließen weiterhin auf sich warten. Damals entschied ich mich erstmals das Flex-Up! in Gießen aufzusuchen und mich beraten zu lassen, welche Supplements denn mir nun noch weiterhelfen könnten um mein Ziel zu erreichen. Die Antwort war damals für mich sehr ernüchternd und doch ist sie die gleiche, die ich heute, wo ich selbst in der Rolle des Beraters bin den Kunden gebe: Gar keine. Es gibt keine Supplements, die eine schlechte Ernährung oder mangelndes Training kompensieren. Sie alle können unterstützend wirken, doch sind sie nur die Kirsche auf dem Eisbecher. Der größte Teil des Trainingserfolgs, egal ob bei Fettabbau oder Muskelaufbau, liegt bei Ernährung, Training und Regeneration. Das ist Fakt und kein Supplement der Welt kann etwas daran ändern.

So, da ich nun so viel Negatives gesagt habe, muss ich aber doch mal etwas Positives einschieben. Wie oben erwähnt können Produkte wie Fatburner natürlich unterstützend wirken (vorausgesetzt das Training und die Ernährung stimmen bereits). Gerade in einer Diät können Stoffe die appetitzügelnd und stoffwechselanregend wirken kleine Lebensretter sein. Doch auch hier gilt: Weniger ist oft mehr. Meiner Meinung nach sollte man sich auf gut erforschte Stoffe in ausreichender Dosis beschränken anstatt ein oft überteuertes Kombiprodukt zu wählen. Diese Stoffe sind:

Koffein: In einer britischen Studie aus dem Jahr 1989 wurde festgestellt, dass der Konsum von 600mg Koffein pro Tag den täglichen Energieverbrauch um ungefähr 150 Kalorien erhöhen kann. Allerdings muss man hier sagen, dass die EU einen maximalen Richtwert von 400mg Koffein pro Tag für Erwachsene festgelegt hat. Wer allerdings nicht dauerhaft 600mg oder mehr konsumiert, brauch keine Bedenken haben. Wir würden hier die Koffeineinnahme in Form eines „Cycles“ empfehlen, also eine Einnahmedauer von 4-6 Wochen, gefolgt von einer Phase ohne Einnahme von 4-6 Wochen, da der Körper sich sonst zu sehr an das Koffein gewöhnt und eine gewisse Toleranz entwickelt.

Grünteeextrakt: Ein großer Bestandteil von grünem Tee oder Grünteeextrakt ist Epigallocatechingallat (EGCG). In Grünteekapsen ist dieses EGCG meist zu 40-50% enthalten. Studien haben bewiesen, dass wenn der Konsum von EGCG zwischen 400mg und 500mg pro Tag liegt, dies einen positiven Effekt auf die Fettverbrennung und Appetitzügelung haben kann. Vor allem in Verbindung mit Koffein wirkt Grüntee sehr gut. Natürlich kann der Grüntee auch einfach getrunken werden, jedoch ist die Menge die man dann zu sich nimmt schwer nachvollziehbar. Daher würden wir zusätzlich ein Grünteeextrakt-Supplement mit hohem EGCG Anteil empfehlen.

Es gibt natürlich auch noch andere wirksame Stoffe wie Synephrin, Chili- oder Pfefferextrakt die oftmals in Fatburnern enthalten sind. Diese sind allerdings meist nicht so gut erforscht wie die oben genannten und aus meiner Sicht eher „nice to have“ als „must have“. Hierzu würde ich sagen: Wer das nötige Kleingeld hat, kann gerne zu einem teureren Kompaktprodukt greifen in denen die oben genannten Stoffe Koffein und Grüntee, sowie weitere Stimulanzien enthalten sind. Für alle die, die sich auf die „Basics“ beschränken wollen, empfehle ich eine simple Kombination aus Koffein und Grüntee.

Abschließend möchte ich noch einmal loswerden, dass auch Grüntee und Koffein keine Wunderwaffen sind. Der Fettverlust hängt immer primär von der Kalorienbilanz eines Menschen ab. Also so lange man sich nicht in einem Kaloriendefizit befindet, werden auch Grüntee und Koffein die Pfunde nicht zum Purzeln bringen.

Wenn ihr noch weitere Fragen zu dem Thema habt, dann schreibt uns oder kommt demnächt mal wieder im Flex-Up! vorbei :)

 

 

 

Passende Artikel
IronMaxx Green Tea
Inhalt 121 Gramm
(14,06 € / 100 Gramm)
10
UVP 18,90 € *
nur 17,01 € *
ESN Green Tea Giga Caps
Inhalt 90 Gramm
(24,33 € / 100 Gramm)
21,90 € *
Peak Performance Hellburner - Black Edition
Inhalt 114 Gramm
(30,61 € / 100 Gramm)
34,90 € *
Scitec Nutrition Caffeine
Inhalt 49.6 Gramm
(20,14 € / 100 Gramm)
9,99 € *
ESN Caffeine Caps
Inhalt 84 Gramm
(11,79 € / 100 Gramm)
9,90 € *